Diskutieren – Tipp 3

 

3. Was Sie von anderen erwarten, das tun Sie auch Ihnen

Wenn gestritten wird, drohen Diskussionen sich emotional zu erhitzen und aus dem Ruder zu laufen. Möglicherweise wird genau das auch absichtlich provoziert. Umso mehr gilt es, bei der Sache zu bleiben und nicht unsachlich oder unfair zu werden – besonders dann, wenn man frustriert ist, weil der andere rhetorisch besser ist, mehr Applaus bekommt oder womöglich sogar Recht hat … Wenn Sie andere ausreden lassen, dürfen Sie auch darauf bestehen, ausreden zu dürfen. Zu beachten ist freilich auch: Je länger jemand redet oder reden darf, umso mehr beherrscht er die Szene. Das Recht zu reden ist deshalb nicht grenzenlos. Deshalb ist es keine Unhöflichkeit und keine Verletzung der Meinungsfreiheit, jemanden zu unterbrechen, wenn er nicht zum Punkt kommt, und auf faire Redeanteile der Teilnehmenden zu achten.