Diskutieren – Tipp 6

 

6. Lassen Sie sich nicht ablenken oder provozieren und schützen Sie Ihre Grenzen

Natürlich fließen in jeder Diskussion auch andere Faktoren mit ein: Es wird immer auch über die Beziehung zueinander (Zuneigung, Verachtung, Dominanz, Macht) gestritten und der eigene Status zum Ausdruck gebracht oder aufgebaut oder an ein bestimmtes Verhalten der anderen appelliert (zum Beispiel eine Wahlentscheidung zu treffen). Ziel einer Diskussion sollte aber immer sein, mit Respekt vor den Personen in fairer Weise in einer Sachfrage weiterzukommen und womöglich eine Lösung für ein Problem zu finden. Deshalb:
* Bleiben Sie immer fair und lösungsorientiert! Achten Sie darauf, bei sich selbst und anderen.
* Haken Sie nach, wenn jemand nur Dampf ablassen will (das kann wichtig sein, aber dann muss es auch einen Schritt weitergehen).
* Intervenieren Sie deutlich, wenn jemand unfair wird.
* Versuchen Sie, sich in Ihre Diskussionspartner hinein zu versetzen, deren Interessen und Anliegen zu verstehen und eine Lösung zu finden, die für alle akzeptabel sein könnte.
Es geht um mehr als darum, Recht zu haben. Wer andere beleidigt, anschreit, beschimpft oder gar körperlich angeht, verliert, abgesehen von rechtlich möglichen Folgen, das Recht, an der Diskussion weiter teilzunehmen. An dieser Stelle sollte man hart sein: Verbale und physische Gewalt – das geht gar nicht. Falls die Person die Diskussion nicht verlässt, sollte man selbst sich verabschieden und erklären, dass man unter diesen Umständen nicht weiter teilnehmen wird.